Autoreninterviews

Autoreninterview mit Nicky P. Kiesow I

Hallo meine lieben Leser,

ab heute startet eine neue Rubrik auf meinem Blog, den ich schon eine Weile im Kopf habe. Und zwar gibt es nun die Rubrik: „Autoreninterviews“.
Da freue ich mich sehr drüber, denn ich finde, ihr solltet da draußen auch mal ein paar „kleinere“ Autoren kennenlernen.
Und eröffnen darf das ganze die liebe Nicky P. Kiesow und ich würde sagen, wir fangen einfach mal an.

 

Liebe Nicky, es ist schön, dass es geklappt hat und ich dich interviewen darf.
Dann fangen wir doch gleich mal an und zwar: Könntest du dich für meine Leser kurz vorstellen?

Hallo ihr Lieben <3
Ich bin die Nicky und schreibe bevorzugt im Fantasy-Genre, wobei ich meinen Horizont jetzt langsam erweitere 🙂 Ich lebe mit meinem Sohn und meiner Katze und meinem Kater in Dresden. Letzterer war übrigens Vorbild für Jack The Ripper (Wer die Herbstprinzessin kennt, wird wissen, wen ich meine 😉 ) Ich hab die 30 endlich erreicht, wobei ich mich immer noch fühle wie 25 o.o Und ich liebe es selbst zu lesen, besonders Romane aus deutschen Federn 🙂

Ich selber habe in meiner frühen Jugend mal Gedichte geschrieben und dann versucht ein Buch zu schreiben, aber nach 13 Seiten hatte ich einfach keine Lust mehr. Wie war es bei dir? Wie hast du angefangen?

Der Startpunkt war – so dunkel es klingt – der Tod meines Großvaters und der Tatsache geschuldet, dass meine Ma eine Schreibmaschine besaß. Ich habe dann die Geschichte über eine kleine Fledermaus namens Koko begonnen und so nahm das Schicksal mit 10 Jahren seinen Lauf und meine Schublade wurde voller und voller 🙂

Selbst gelesen habe ich bis zum heutigen Tag ja nur die Fuchsreihe, deshalb: wie kamst du auf die Idee dazu?

Hauptgrund war: Es gab zu wenig tolle Geschichten über Füchse im Fantasygenre! Gerade weibliche Füchsinnen fand ich immer faszinierend. Und da ich gerne solche Rollen in Schreib-RPGs übernahm, hab ich mich dazu entschieden, mit meiner Idee in Serie zu gehen <3

Weiterhin zur Fuchsreihe:
Kannst du sie kurz für die Leser kurz zusammenfassen, also was den Leser erwartet?

Der Haupthandlungsstrang dreht sich um Maykayla und Ren – ihren Fuchsgeist. Die beiden wurden als Kinder vereint und sollen das Tiefland vor allen beschützen, was als Bedrohung wahrgenommen werden kann. Leider – oder glücklicherweise, sonst hätten wir ja keine Geschichte zu erzählen;) – kommt es zu genau einer solchen Situation und das ausgerechnet dann, als May noch nicht einmal einen Tag wieder in der Heimat zurück ist. Ehe sie sich versieht befindet sie sich in neue Gefilden und muss erkennen, dass ihre Welt viel größer ist, als sie erwartet hat.

Hast du einen Lieblingscharakter oder einen „Hasscharakter“?

Ich LIEBE böse Charaktere 😀 muahahahahaha!!! Nein, im Ernst. Die bringen erst die richtige Würze in manche Bücher hinein 🙂 Aber ich liebe alle meine Protagonisten. Ob es nun die Gestaltwandlerin May ist, ihre Schwester Sisandra, die die Nase nicht höher tragen kann, Sara-Ann, die es liebt zu schreiben und die Menschen mitzureißen, Noel und Noelle, die erst ihre wahre Bestimmung akzeptieren müssen, Hannah, die sich ihrem Schicksal entgegenstellen muss oder Zyra, die einen verfluchten Prinzen herbergen muss, ohne ihn umbringen zu dürfen 🙂 Sie haben alle ihren Charme <3

Hast du selbst eine Schwester oder warum geht es gerade um die beiden Schwestern?

Oh! Es geht bei mir oft um Zwillinge 😀 eigentlich… fast immer irgendwo… May & Sisandra, Noel & Noelle, Hannah & Alex, Blake & Vanes… 😉 Ich liebe Zwillingsgeschichten und auch wenn manchmal die Zwillinge nur Nebencharaktere haben, find ich es schön, das immer wieder einzubauen 🙂

Dann gibt es eine weitere Reihe von der gerade der 4. Teil erschienen ist und zwar die „Herbstprinzessin“. Wo kam da die Idee her?

Die Idee ist uralt, wenn ich ehrlich bin. Sie hieß mal >Zeit zu leben< und stammte aus der 8. oder 9. Klasse und war von Anfang an noch viel tragischer geschrieben, als Herbstprinzessin, bei der ja alles durch Witz und 90ziger Charme etwas aufgelockert wird 🙂 Von daher ist es nur eine >Neuauflage< ganz frisch verpackt und umgeschrieben.

Weiterhin zur Herbstprinzessin:
Ich habe nachdem ich den Sammelband der Fuchsreihe gelesen habe, festgestellt, dass ich den ersten Band auf meinem Reader habe und der ja von dir ist. Da hat mich beim Kauf doch deutlich das Cover angezogen. Hast du da jemanden, der deine Cover gestaltet?

Herbstprinzessin ist ein Gemeinschaftsprojekt von Fotografin, Model und Coverdesigerin. Fuchs und Dragonfortune hab ich selbst gemacht. Noel&Noelle wurde von einem Designer kreiert, mit dem ich jedoch nicht noch mal zusammen arbeiten würde, daher bleibt der Name ungesagt.

Gibt es hier einen Lieblingscharakter oder einen „Hasscharakter“?

Nein, auch hier mag ich alle meine Babys 🙂

Wenn du einen Tag in dem Buch verbringen könntest, was würdest du machen?

Bei Herbstprinzessin? Noch einmal durch die Heimat wandern <3 wie sie damals war, als ich ein Kind war… Das wäre toll.

Ich finde, dass wir hier genau den richtigen Moment haben um eine Pause einzulegen. Morgen, also am Sonntag den 23.09.2018 um 16 Uhr findet ihr dann hier den zweiten Teil, da erfahrt ihr etwas über zwei neue geplante Reihen von Nicky, dann gibt es noch ein paar Fragen zum Autorenleben und ihr dürft euch die Ergebnisse der „entweder oder“-Runde angucken.
Seid ihr gespannt darauf?

Sonst könnt ihr auch gern auf Instagram vorbeischauen auf meinem Account werdet ihr so manchen Schnipsel zu Ihren Reihen finden. Also bis morgen ihr lieben Lesenden <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.