Rezensionen

Caitlynn: Vollstrecker der Königin von Angelika Diem

Titel: Caitlynn: Vollstrecker der Königin
Autorin: Angelika Diem
Verlag: Machandel-Verlag (Rezensionsexemplar)
Seitenzahl: 376 Seiten
Erscheinungsdatum: 12.10.2017

Eine tolle Idee für eine fantastische Welt! Und wirklich gut umgesetzt!

Wer mir auf Instagram folgt, der weiß, dass ich dieses Buch für mich entdeckt habe. Bisher hatte ich noch nie das Gefühl, dass ich mit einem Buch so auf der selben Wellenlänge schwimme!

Angelika Diem hat hier etwas geschaffen, was sich für mich bei jede Weiterlesen des Buches anfühlte, als würde ich nach Hause kommen. Ich weiß noch immer nicht so richtig, wie ich es in Worte fassen soll, aber ich versuche es mal.

Caitlynn hat die ersten dreizehn Jahre ihres Lebens keine schöne Zeit, denn schon die ersten Seiten dieses Sammelbandes machen es sehr deutlich, was sie alles in diesen jungen Jahren erleiden musste. In ihrer Welt gibt es magische Gaben und gerade das Charisma ist so eine Sache, denn je mehr Begabung man dafür hat, desto mehr kann man andere Menschen beeinflussen und ihnen den eigenen Willen aufzwingen. Nun sollte sich dieses junge Ding immer dem Wohl ihres Bruders unterordnen und war somit die ganzen Jahre dazu erzogen worden, immer nur den Angriffen des Charismas auszuweichen. Doch in ihr schlummert definitiv mehr, denn sie hat einen sehr eigenen Kopf und will sich nicht alles gefallen lassen.

Ihr Vater macht das Maß voll und ab diesem Punkt entwickelt sich Caitlynn zu einer starken, jungen Frau mit einem sehr eigenen und doch starken Willen. Ihre Geschichte hat so viele Schattenseiten, aber da, wo das Licht ist, da kostet sie es aus! Sie kommt von ihren Eltern weg und geht in die Lehrer bei ihre Großmutter, doch möchte sie wirklich Heilerin werden? Schließlich hat sie jahrelang eine ganz andere Vorstellung von ihrer Zukunft gehabt. Gibt sie diesen auf?

Angelika Diem zaubert eine Welt, die für mich nicht nur durch die Art der Bestrafung von Vergehen etwas sehr reizvolles hat, sondern einfach durch das bloße Bestehen schon. Dieses Reich, was auch als Karte im Buch vorhanden ist, hat eine sehr angenehme Wirkung auf mich. Hat so viel Fantastisches und doch auch so viele Schattenseiten!
Ihr werdet Caitlynn auf ein Schloß begleiten und was dort passiert, ist einfach nur erschreckend! Doch es gibt eben nicht nur Schwarz und Weiß, sondern so viele Stufen dazwischen und hier einen Klecks Farbe und dort eine bunte Linie. So wie die Aurabilder, die die Heiler sehen und somit den Krankheiten auf den Grund gehen können. Deshalb mag ich das Farbenspiel des Covers auch so sehr! Ich freue mich schon sehr darauf mehr aus der Welt von Caitlynn und ihrem Ibjadar zu lesen. Hoffentlich wieder mit diesem wunderbaren Gefühl nach Hause zu kommen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.