Blogtouren

Charakterinterview mit Faith aus der Reihe „Faith“ von J. K. Bloom

Werbung / Gewinnspiel / Release-Party mit dem Eisermannverlag und J.K. Bloom

Liebe Leser/innen da draußen, ich freue mich sehr, dass ich heute ein Teil der Release-Party sein darf, denn den ersten Teil der Reihe habe ich verschlungen. Die Rezension dazu findet ihr mit einem *KLICK*

Am Ende des Interviews wird es eine Frage für euch geben, wenn ihr mir dazu einen Kommentar hinterlasst, dann habt ihr ein Los für ein wunderschönes Gewinnspiel. Dazu aber mehr unter dem Interview.


Liebe Faith, vielen Dank, dass du dir die Zeit für dieses Interview genommen hast!
Wie geht es dir denn aktuell?

Bisher ganz gut. Ist nur etwas stressig so 500 Jahren in der Zukunft … *lach*

(Nachdem, was ich gelesen habe, kann ich mir das gut vorstellen.)

Kannst du uns einen typischen Tag von dir beschreiben, dass die Leser einen Eindruck bekommen, wie es bei euch abläuft?

Tja, also ich bin Krankenschwester, besser gesagt eine Medica. So wird unsere Gattung genannt. Wir können Lebewesen heilen, sie vor Krankheiten und sogar dem Tod bewahren. Deshalb habe ich alle Hände voll zu tun im Krankenhaus.

(Das wird aber auch eine Menge Kraft von dir abverlangen. Hut ab!)

Eure Gesellschaft ist ja in neun Gattungen aufgeteilt. Bist du mit deiner Gattung zufrieden oder gab es da schon mal den ein oder anderen Gedanken, dass eine andere Gattung vielleicht angenehmer oder interessanter wäre?

Mir mangelt es an Stärke und Wendigkeit. Deshalb wäre es überaus hilfreich teils ein Krieger und teils ein Nachtwächter zu sein. Dann könnte ich wie ein Schatten durch die Nacht streifen, ohne gesehen zu werden und mit der Stärke müsste ich keine Angst mehr vor irgendwem haben.

Lie meint aber, dass die Gattung Medica am besten zu mir passen würde. Als ich gefragt habe warum, hat er nur gegrinst. Seltsamer Typ.

(Ja, ich glaube dieser Lie ist ein wenig seltsam, da stimme ich dir zu.)

Hättest du gern die Welt kennengelernt, wie sie war, bevor die Sporen gefallen sind?

Ohja! Immerhin sollen den ganzen Tag Flugzeuge am Himmel geflogen sein und Schiffe und Autobahnen, und riesige Städte, hohe Häuser, … ich kann mir das beinahe gar nicht vorstellen. Gerüchten zufolge soll eine Stadt namens Nantes, die in Frankreich ist, der alten Welt sehr ähneln. Wer weiß, vielleicht werde ich sie eines Tages mal sehen können.

(Das wünsche ich dir von Herzen, es wird bestimmt eine tolle Zeit werden.)

Was meinst du, wie es in den gefährlichen Zonen aussieht? Man sollte sie ja nicht betreten, aber du hast dir doch bestimmt schon vorgestellt, was dich erwarten könnte, oder?

Die Natur ist dort ein wahres Paradies. Alles blüht, die Tiere fühlen sich wie zu Hause und obwohl diese Zonen so unfassbar gefährlich für uns sind, würde ich dennoch gerne einmal eine betreten – nur aus Neugierde, wie es dort so ist.

(Klingt echt toll, aber irgendwie auch gefährlich.)

Wenn man dir eine Truhe voller Gold schenken würde, was würdest du damit machen?

Ich würde sie gegen den Tod meiner Eltern eintauschen, wenn das möglich wäre … und das meine Schwester aus der Seelenlosigkeit erwacht.

(Am liebsten würde ich dich gerade in den Arm nehmen, bleibe stark!)

Wenn eine gute Fee vorbeikommen würde und du drei Wünsche frei hättest, was würdest du dir wünschen?

Ich würde mir wünschen, dass diese Sporen nie auf die Erde gefallen wären und dann würde ich mir wünschen, dass die Menschen früh genug erkannt hätten, dass sie ihre eigene Welt eigentlich zerstören. Zum Schluss würde ich mir einen Frieden wünschen, um nie wieder Krieg führen zu müssen.

(Sehr löblich deine Wünsche. Bleib, wie du bist!)

Hast du ein spezielles Hobby?

Zählt Heilen auch dazu?

(Das lassen wir mal gelten.)

Gibt es einen Lieblingsort, der dir vielleicht an schweren Tagen etwas Erholung gibt?

Ja, die Klippe an der Küste Edinburgh. Dort habe ich mich immer sehr besonders frei gefühlt … genau wie Toni damals …

(Das Meer. Wie schön!)

Ich habe erfahren, dass du sehr an deinem Zuhause hängst. Was macht es so besonders für dich?

Meine Großeltern und deren Eltern haben schon dort gewohnt. Es ist eben mein Familienerbstück und früher war dort meine heile Welt … heute gleicht es einem alten Wrack, dass seine besten Zeiten längst hinter sich gebracht hat. Trotzdem kann ich mich nicht von denen wunderschönen Erinnerungen lösen.

(Es ist schön, wenn man etwas mit so vielen Erinnerungen hat. Aber so ein Haus ist bestimmt auch nicht einfach.)

Nun ist dein Leben ja nicht ganz einfach verlaufen.
Deine Eltern wurden verstoßen. Wärst du lieber mit ihnen gegangen? Und glaubst du daran, dass du sie vielleicht noch irgendwo finden kannst?

Ich hätte sie gerne begleitet, aber dann hätte ich Toni zurücklassen müssen, doch das habe ich nicht übers Herz gebracht. Meine Eltern hätten es auch nicht gewollt.

Ein winziger Funke sagt in mir, dass sie noch irgendwo da draußen sind, doch sein wir mal ehrlich … niemand überlebt eine so lange Zeit außerhalb von Edinburgh.

(Wie gesagt, gib die Hoffnung nie auf, sie macht einen stark!)

Wie ist es für dich, wenn du deine Schwester besuchst? Durch die Seelenlosigkeit reagiert sie ja nicht auf dich, aber sie ist da. Ist das eine kleine Hilfe oder macht es das noch schwieriger für dich?

Ich brauche sie jeden verdammten Tag und ich verfluche diese Seelenlosigkeit dafür, dass sie sie mir genommen hat. Ich wünschte, ich könnte ihr irgendwie helfen, doch selbst meine Heilkräfte sind dagegen machtlos.

(Irgendwann kommt hoffentlich ein erfreulicher Tag für euch beide!)

Um es etwas aufzulockern, machen wir doch ein spontanes entweder-oder-Spiel:

Kaffee oder Tee?

Kaffee

Dusche oder Badewanne?

Badewanne

Kuchen oder Torte?

Kekse

Stadt oder Land?

Stadt

Meer oder Berge?

Meer

Morgenmuffel oder Frühaufsteher?

Stolzer Frühaufsteher 😉

Sport oder Faulenzen?

Sport

Haus oder Wohnung?

Haus

Rebellisch oder brav?

Rebellisch

Backen oder Kochen?

Kochen

Chaotisch oder organisiert?

Eher: schafft es sich in jede schwierige Situation zu bringen

So, ich glaube damit haben die Leser einen kleinen Einblick von dir gewinnen können, haben etwas über dein Umfeld erfahren und ich danke dir recht herzlich, dass ich dich so löchern durfte.

Möchtest du unseren Lesern noch etwas mitteilen, bevor wir das Interview beenden?

Schützt eure Welt, gibt auf sie Acht und denkt daran, dass ihr nur eine Welt habt und wenn diese fällt, fallt ihr mit.

Welch wundervollen Worte zum Abschluss! Dann wünsche ich dir noch einen schönen Tag und ich hoffe, dass wir bald wieder voneinander hören!


So meine Lieben, das war doch ein wirklich tolles Interview, oder?
Wie findet ihr die liebe Faith? Sie ist mir sehr sympathisch und durch den ersten Teil auch gleich ans Herz gewachsen.

Die Tour hat schon am Sonntag begonnen. Hier gibt es nochmal den Tourplan für euch:

Tag 1: Vorstellungen der Gattungen + die Welt von Faith
bei Eva auf  https://www.buecherfansite.com + Stefanie auf http://tausend-leben.blogspot.de
Tag 2: Rückblick Band 1
bei Janina auf www.diebuecherfreaks.blogspot.de
Tag 3: Interview mit Faith
da seid ihr gerade 🙂
Tag 4: Moodboards
bei Ri Ca auf https://www.facebook.com/Mrs-Book-1510030842633742/ + Ricky auf https://tasty-books.de/
Tag 5: 3 Gründe + Erwartungen Teil 2
bei Sahra Sofie auf https://magischebuecherwelt.jimdo.com/, Benny auf https://www.facebook.com/Buecherfarben/, Lea auf www.tinkerbooksandmore.de + Beate auf http://www.facebook.com/Booksmyneverendinglove-1704654856417517/
Tag 6: Releaseday

Nun aber zum Gewinnspiel!!!

Ihr könnt für folgende Gewinne in den Lostopf hüpfen:
Platz 1: 1 „Faith“-Reihe als Taschenbuch + Goodies
Platz 2: 1 ebook „Faith – Erwacht“ + Goodies
Platz 3: 1 ebook „Faith – Seelenlos“ + Goodies

Um ein Los zu erhalten, beantwortet mir einfach folgende Frage:

Welches Hobby hat Faith uns genannt?

Ihr könnt insgesamt 8 Lose sammeln, um eure Gewinnchance zu erhöhen. Einfach die Gewinnspielfrage/-aufgabe des jeweiligen Blogs beantworten.
Die Veranstalterin der Gewinnspiels und auch die Person, die die Gewinne bereitstellt ist die Autorin selbst (J.K.Bloom)

Es gelten meine Datenschutzrichtlinien.

Teilnehmen kann jeder der in Deutschland wohnhaft ist (für Leute aus Österreich würde es über eine andere Person möglich sein mit der Versand, es dauert dann nur etwas länger), der das 18. Lebensjahr erfüllt hat oder die Einverständnis seiner Eltern besitzt. Rechtsweg und Barauszahlung sind ausgeschlossen. Es wird keine Haftung für den Postweg übernommen. Die Adresse wird ausschließlich nur für den Versand verwendet und danach sofort gelöscht.
Das Gewinnspiel läuft bis zum einschl. 02.03.2019, 23:59 Uhr.

Somit hoffe ich, ihr hattet eine schöne Lesezeit und seid neugierig geworden. Schaut bei den anderen vorbei und erfahrt noch mehr. (Und sammelt eure Lose!!!)

15 Replies to “Charakterinterview mit Faith aus der Reihe „Faith“ von J. K. Bloom”

  1. Danke für das Interview. Es zeigt mir nochmal ein paar neue Seiten von Faith.

    Bin gespannt wie es weitergeht.

    Heilen ist Faiths Hobby

    Liebe Grüße

    Tanjas buchgarten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.