Rezensionen

Dark Spells: Die Narben der Vergangenheit von Nina Hirschlehner

Titel: Dark Spells: Die Narben der Vergangenheit
Autorin: Nina Hirschlehner
Verlag: Independently published
Seitenzahl: 138 Seiten
Erscheinungsdatum: 30.07.2018

Eine Reise in die Vergangenheit, die vieles erklärt

Achtung, es handelt sich um die vierte Episode der ersten Staffel, somit sind Spoiler nicht zu vermeiden.

Teil1
Teil2
Teil3

Es ist ein bisschen so, als ob die Autorin genau gewusst hat, wie sehr ich nach den ersten drei Sprüchen nun endlich auf eine Aufklärung hoffe, denn nun ist es endlich soweit. Wir machen eine Reise in die Vergangenheit. Wir lernen Dhana und Savannah als Schülerinnen kennen und wie Savannah zum ersten Mal auf Shadow trifft. Dann begleiten wir sie auf verschiedenen Markern in ihrem Leben. Wir erfahren endlich, warum Dhana und Savannah verstritten sind, was zwischen Savannah und Shadow passiert ist und wie die beiden eigentlich so ticken und wie sie so geworden sind, wie sie heute sind. Ich bin sehr dankbar für die Episode, denn ich war doch immer so neugierig und hatte natürlich schon ein paar eigene Ideen, aber noch hatte es immer nur kleine Hinweise gegeben, da ja so einige Charaktere nicht mehr miteinander reden. Wer in diesem Teil auf Zoey wartet, der muss sich gedulden, denn in diesem kommt sie wirklich nicht vor.

Auch ist es immer wieder seltsam für mich, wenn ich feststelle, dass die Geschichte ja in der heutigen Zeit spielt, denn für mich gab es noch keine großen Anzeichen dafür, dass wir uns im Heute befinden. Keine Handys, kein Computer, nicht mal an Autos kann ich mich erinnern und so ist es eben in meinem Kopf bisher doch etwas zeitiger gewesen. Nun haben wir aber das erste Auto, genauer ein Taxi. Nun muss ich mich wohl damit abfinden, dass da draußen irgendwo eine Dhana wohnen könnte, gut das ich bisher noch nicht den tiefen Wunsch hatte nach London zu reisen, sonst müsste man sich ja in Acht nehmen.

Sonst bleibt Nina Hirschlehner ihrem Schreibstil sehr treu, was ich sehr gut finde, man kann die Sprüche nacheinander lesen und hat so gut wie nie einen Bruch, außer vielleicht jetzt mit dem Sprung in die Vergangenheit. Aber ich glaube er war sehr wichtig für das Verständnis und nun bin ich noch viel mehr gespannt, wie die Reihe denn weitergeht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.