Hörbücher

Die Sumpflochsaga: Feenlicht und Krötenzauber von Halo Summer

Titel: Feenlicht und Krötenzauber (Die Sumpfloch-Saga 1)
Autorin: Halo Summer
Verlag:  Audible Studios
Fassung: ungekürzte Ausgabe
Hördauer: ca. 5h 8min
Erscheinungsdatum: 29.06.2017
Sprecherin: Anne Düe

Auftakt in eine Saga, die mit Leichtigkeit, Liebe, Witz und Spannung überzeugen kann

Wenn alles doch so anders ist, als es sein sollte

Ich habe immer mal wieder die Empfehlung für die Sumpfloch-Saga bekommen und so habe ich mich entschieden mir doch mal ein Hörbuch davon zu besorgen. So habe ich den ersten Teil beendet und ich fand es echt gut. Vielleicht ist es eher etwas für das jüngere Publikum, aber für das Nebenbei hören und ein bisschen Unterhaltung, fand ich den ersten Teil der Saga wirklich gut.

Unter dem Titel „Feenlicht und Krötenzauber“ kommt der erste Teil von Halo Summer daher. Wir lernen die Mädchen kennen um die es in der Saga gehen soll. An sich ist Sumpfloch die Schule, auf die die drei Mädchen gehen. Sie wurden von einer bösen Cruda aus unsere Welt entführt und kamen getrennt voneinander in drei völlig unterschiedliche Familien. Doch das ist noch nicht das einzige Problem, denn die Welt in der sie nun leben ist besiedelt von Halbvampiren, anderen fantastischen Wesen und es gibt eben magischen Unterricht, doch wie soll man das machen, wenn man doch eigentlich nur ein Menschenmädchen ist?
So kommen die Mädchen nach Sumpfloch, diese Schule ist verschrien, denn hier landen nur die Leute, die unbegabt sind, arm und gefährlich. Somit haben die drei Mädchen keine so guten Voraussetzungen um es im Leben mal zu etwas zu schaffen. Doch bekommen sie in Sumpfloch nun endlich etwas, was ihnen sonst doch recht schwierig gemacht wurde, nämlich Freundschaft. So müssen sich die Mädchen durch den Schulalltag schlagen, denn neben den anderen Schülern sind die Freundinnen doch sehr harmlos und haben es somit nicht so einfach zu überstehen. Und dann geschehen noch seltsame Dinge, Jungs tauchen auf, die den Mädchen den Kopf verdrehen und sie müssen einander helfen, denn die Cruda weiß, dass die Mädchen irgendwo sind und sie hat ihre Pläne.

Ich muss sagen, dass ich anfangs eher verhalten war und gewartet habe, wie es denn mit dieser Geschichte so vor sich geht. Anne Düe hat mir da sehr geholfen, denn auf Anhieb fand ich ihre Sprechweise sehr angenehm und wurde von ihr abgeholt.

Sie verlieh dem ganzen noch einen sehr angenehmen Charme, der die Leichtigkeit dieser doch recht jungen Protagonistinnen unterstreicht. Die Geschichte machte Spaß, hat einen ein wenig verzaubert und dann gab es eben auch Spannung und ein bisschen Liebe. Die Schülerinnen sind mir sehr sympathisch und auch die Wesen, die es rund um und in Sumpfloch zu entdecken gibt, haben etwas für sich. Ich mochte das Hörbuch wirklich gern und werde mir sicherlich auch die anderen Geschichten noch zu Gemüte führen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.