Rezensionen

European Mafia: Spanish Guilt von Grace C. Stone

Titel: European Mafia: Spanish Guilt
Autorin: Grace C. Stone
Verlag: Selfpublish (Rezensionsexemplar)
Seitenzahl: 107 Seiten
Erscheinungsdatum: 01.02.2019

Manche Männer glauben wirklich, dass sie sich alles erlauben können.

Achtung, dass ist der zweite Teil der European Mafia Reihe von Grace C. Stone und kann ein wenig Spoilern!

Teil1

Weihnachten auf Mallorca? Für mich komplett undenkbar, denn ich brauche Schnee zu Weihnachten, wobei es den bei uns auch schon so lange nicht mehr gab. Aber am Strand? Nein, dass geht gar nicht.

Leider ist Fiona auch nicht so wirklich in Sicherheit, wie sie es gedacht hat, denn sie wird entführt. Und zwar auf eine einsame Insel. Da kommt sie nicht mehr weg. Was hat sich der Kerl denn bitte dabei gedacht? Eigentlich war er doch echt nett. Warum hat er nicht einfach nach einem Date oder ähnlichen gefragt und zieht hier jetzt so eine Show ab?
Ein bisschen tut mir Fiona leid. Da hat sie sich auf ihren Urlaub gefreut und dann so etwas. Ich glaube würde ein Kerl so etwas mit mir machen, dann könnte er sich auf den Kopf stellen, der hätte einfach nur seine Chance vertan.

Blöd nur, wenn man den Kerl interessant findet und er sich einfach nur wie ein Trottel benommen hat. Kann man da trotzdem widerstehen oder geben die Gefühle irgendwann nach?
Schließlich will er gleich heiraten. Wie kann er sich da so sicher sein? Fiona will frei sein und da wäre eine Hochzeit einfach nichts. Schon gar nicht mit einem Mafiaboss, denn dann ist das Leben einfach noch gefährlicher, denn man zählt ja als seine Schwäche und diese Schwäche soll ausgenutzt werden. Möchte sich eine junge Frau, die so um ihre eigene Freiheit bemüht ist nun in den goldenen Käfig sperren lassen?

Grace C. Stone spielt hier mit der Erotik zwischen den beiden Hauptcharakteren und lässt Fiona auf ihre lockere und spritzige Art so deutlich gegen den doch sehr eingefahrenen und besitzergreifenden Elias stark hervorstechen. Sie ist hier definitiv die Person, die die Zügel in der Hand hat, auch wenn Elias das gern anderes hätte, schließlich steht er auf einige doch sehr schmutzige Dinge in seinem Spielzimmer, doch ob er diese an Fiona ausprobieren darf?

Elias ist definitiv nicht mein Typ Mann. Allein schon mit seiner Aktion hätte er bei mir komplett verloren und dann ist er auch sonst so besitzergreifen und fordernd. Einfach mal reden und nicht einfach nur nehmen? Das hat mich an diesem Kerl doch sehr gestört, aber Grace C. Stone hat ihm durch Fiona sehr angenehm den Wind aus den Segeln genommen und wenn die beiden zusammen glücklich werden sollen, dann werden sie es auch.

Ich brauche den Herren aber nicht geschenkt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.