Puppet's Bookish Weekend

Puppet’s Bookish Weekend mit Andrea Schrader Teil II

Werbung / Puppet’s Bookish Weekend / mit Andrea Schrader

Hallo meine Lieben,
nun ist es wirklich kein Wochenende mehr, aber die Technik wollte nicht so ganz, wie ich das wollte und somit begrüße ich euch mit diesem Beitrag nun zum Wochenanfang und nicht wie gewohnt zum Buchvorstellungs-Sonntag.
Die Hörschnipsel gab es auf meinen Kanälen wie gewohnt, doch dieser Beitrag wollte nicht so ganz, wie ich wollte.
Aber fangen wir an:


 

Prolog zu „Spür den Regen“

Titel: Spür den Regen
Verlag: Schruf & Stipetic
Seitenzahl: 216 Seiten
Erscheinungsdatum: 05.12.2016
Bewertungen auf Amazon: 4,5 Sterne bei 9 Bewertungen
Preis: 4,99€ (Ebook) / 9,90€ (Taschenbuch)

weitere Stelle aus „Spür den Regen“

Klappentext:
Nichts hat Thaila auf den Schmerz vorbereitet, den Berührungen oder gar Gewalt von Menschen bei einer Kantálin verursachen. Um ein Heilmittel zu finden, verlässt sie ihre Heimat Atlantis und begibt sich in die Welt der Menschen. Im Gegensatz zum Volk der Kantálin haben Menschen Gefühle, deshalb hofft Thaila hier eine Antwort zu finden. Sie trifft auf den jungen Jeremy, dem sie zunächst voller Misstrauen begegnet. Beide ahnen nicht, welche Gefahr Thaila droht. Denn aus enttäuschter Liebe zu einer Kantálin ist der Fürstensohn Leander mit seiner Armee auf einem Kreuzzug gegen alle magischen Wesen.


 

Prolog zu „Boten des Schicksals – Die Legende“

Titel: Die Boten des Schicksals – Die Legende
Verlag: Schruf & Stipetic
Seitenzahl: 208 Seiten
Erscheinungsdatum: 25.11.2017
Bewertungen auf Amazon: 4,3 Sterne bei 5 Bewertungen
Preis: 5,99€ (Ebook) / 9,90€ (Taschenbuch)

Klappentext:
Wenn das Buch der sieben Siegel geöffnet wird, bricht für die Menschheit eine dunkle Zeit an. Engel und Dämonen kämpfen erbittert darum, die Menschen zu unterwerfen. Zuerst müssen jedoch die vier Reiter der Apokalypse erweckt werden, denn sie allein können das Buch finden. Einer alten Legende zufolge vermögen nur die vier Boten des Schicksals die Welt vor der Zerstörung zu retten. Schon als Kinder werden Izila, Abale, Enki und Enlil in einem tibetischen Tempel für diese Aufgabe ausgebildet. Feuer, Wasser, Wind und Erde stehen ihnen im Kampf gegen Engel und Dämonen zur Seite. Die vier Boten müssen verhindern, dass die Reiter erwachen.

Ausschnitt aus „Die Boten des Schicksals“

Somit habe ich diesen Beitrag nachgereicht und hoffe, dass ihr einen kleinen Einblick in die Bücherwelt von Andrea Schrader werfen konntet und der Eine oder Andere von euch neugierig geworden ist und vielleicht in eine der beiden Welten eintauchen möchte.
Ich bin jedenfalls schon sehr auf die Fortsetzung von „Die Boten des Schicksals“ gespannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.