Rezensionen

Secret Elements: Im Dunkeln der See

Titel: Secret Elements – Im Dunkeln der See
Autorin: Johanna Danninger
Verlag: Impress
Seitenzahl: 232 Seiten
Erscheinungsdatum: 29. September 2016

Ein Geschenk, dass zu einer Aufgabe wird – sind wir bereit?


wo würdest du hingehen, wenn du einfach nur deine Ruhe haben möchtest?

„Secret Elements“ ist eine Reihe von Johanna Danninger die schon vor zwei Jahren als Ebook-Variante erschienen ist. Nun erscheint der erste Teil neuaufgelegt im Carlson Verlag als Taschen. Man kann sie jetzt schon vorbestellen. Ich habe den ersten Teil nun als Ebook gelesen und ich fand ihn richtig gut.

Zum Inhalt. Wir begleiten Jay. Sie gilt als sehr aufmüpfig, ist in der Schule doch eher nicht ansprechbar, dabei ist sie definitiv nicht dumm. Sie ist sehr interessiert sogar, doch das Leben ist nicht ganz so gelaufen, wie es für dieses Mädchen vielleicht gut gewesen wäre. Sie möchte Physik studieren und das zeigt eigentlich, dass sie definitiv ein helles Köpfchen ist, denn sie versteht viel und liest schwere Sachliteratur, doch das muss halt nicht jeder wissen. In dem Heim in dem sie lebt, teilt sie sich ihr Zimmer mit einer, naja Freundin ist sie nicht, sagen wir Mitbewohnerin. Also hat sie auch da sehr wenig Privatsphäre. Um sich nach ihrem 18. Geburtstag ein ordentliches Leben leisten zu können, hat sie angefangen sich Geld anzusparen. Deshalb arbeitet sie auch heimlich als Barkeeperin.

Um ihre Ruhe vor den anderen zu haben, geht sie in einen Park und bekommt von einer alten, sehr netten Dame ein Amulett geschenkt. Sie will es erst gar nicht annehmen, doch ist die Frau sehr bestimmend und so behält Jay es und versteckt es in ihrem Versteck. Was hat es nur mit dem Amulett auf sich? Als sie es nur zum Angucken mal um den Hals legt, bekommt sie es nicht mehr ab. Und es geht wirklich nicht mehr ab. So versucht sie es unter ihren schwarzen Sachen zu verstecken, denn eigentlich mag sie überhaupt keinen Schmuck in dieser Art. Dumm nur, dass es da Kerle gibt, die dieses Amulett haben wollen. Aber warum? Und schon landet Jay in einer ihr völlig unbekannten Welt. Wie ist das alles möglich und was hat es mit diesem Amulett auf sich, dass so ein Wind darum gemacht wird? Soll sie damit etwa die Welt retten? Also bitte…

Ich finde die Idee der Geschichte echt toll und habe den ersten Teil mit Genuss gelesen und konnte ihn eigentlich nicht mehr weglegen. „Im Dunkel der See“ ist der erste Teil und er führt uns in die Geschichte ein, die sich um das Amulett rankt, wir lernen Jay kennen und ein Team 8. Was es damit auf sich hat, dass solltet ihr vielleicht selbst lesen. So wie Jay denkt, so spricht sie auch und das macht sie für mich sehr sympathisch. Es macht mir Freude ihr bei der Entwicklung zu folgen und mit ihr die Geheimnisse des Amulettes zu erforschen. Das dieses Buch erneut als Taschenbuch veröffentlicht wird ist wohl ein Muss, denn wenn man sich das Cover ansieht, dann weiß man, dass viele Buchliebhaber sich die Reihe gern in den Schrank stellen wollen.

Das komplette Cover ist bis auf die weiße Schrift „Secret Elements“ komplett in Blau- und Grüntöne gehalten. Es lässt das Meer schon erahnen. Auch die Wellenbewegung im unteren Bereich. Dann sehen wir das Amulett, was das Hauptaugenmerk dieses Covers ist und auch in den folgenden Büchern auf die gleiche Weise das Cover schmückt. Auf jeden Fall ist dieses Cover ein Hingucker in den Buchläden und wird bestimmt nicht übersehen.

Mit ein wenig mehr Ausschmückung an einigen Ecken und Enden, hätte man sich vielleicht die ganze Umgebung etwas besser vorstellen können, aber vielleicht kommt das ja im zweiten Teil. Oft wird der erste Teil einer Reihe genutzt um erstmal in das ganze Geschehen hineinzukommen, die Charaktere kennenzulernen und sich erstmal mit der Idee anzufreunden, die sich um die ganze Sache rankt. Deshalb bin ich definitiv davon überzeugt, dass ich die Reihe weiterverfolgen werde und sehr gespannt bin, wie Jay sich mit ihrer Aufgabe und ihrem neuen Leben anfreundet wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.